Test / Review

Test / Review
S

Review: My Time At Portia – Harvest Moon und Animal Crossing Style

  • 402
  • 6
Wer mit Harvest Moon, Stardew Valley und/oder Animal Crossing seinen Spaß hatte oder immer noch hat, kann sich in My Time at Portia ebenso verlieben. Dieses postapokalyptische Aufbau- und Farmingspiel ist vielfältig und Umfangreich.
In My Time at Portia hat man die Zeit seine Aufgaben zu erledigen, es wird kein großer zeitlicher Druck aufgebaut, es bleibt für alle Aufgaben genug Zeit, aber man muss trotzdem am Ball bleiben.
Die Postapokalypse tritt aber hier nicht wirklich in den Vordergrund und ist ein von Pathea Games entwickeltes, nicht ganz Gewaltfreies, aber völlig Familiengerechtes Spiel. In der Hauptsache geht es um die Stadt und das Umland weiter zu entwickeln und dabei Maschinen zu bauen, welche die eigene vom Vater übernommene Werkstatt vergrößert. Auch Haus, Grundstück und Produktionsstätten müssen verbessert und vergrößert werden.

[ATTACH type="full"...​

Valen

Retro Review: Empire Earth der geistige Nachfolger von Age of Empire

  • 622
  • 5
Empire Earth

Empire Earth ist der geistige Nachfolger von Age of Empires, es erschien am 21. November 2001 und wurde von Stainless Steel Studios entwickelt. Der Kopf hinter diesem war Rick Goodman, dieser hatte bereits die AoE Teile mitentwickelt. Man merkt Empire Earth auch deutlich an wo seine geistigen Wurzeln liegen. Aber genug der langen Vorworte, kommen wir direkt zur Review.


Story und Umfang des Spiels

Der Zeitraum des Spiels erstreckt sich über mehr als 500.000 Jahre, von der Vorzeit bis zum Nano Zeitalter. Kampagnen stehen insgesamt 4 verschiedene zur Verfügung sowie eine Tutorial Kampagne die euch das Spiel näher bringt. Diese 5 Kampagnen decken verschiedene Epochen und geschichtliche Ereignisse der Menschheitsgeschichte ab. So spielt ihr in den ersten Hälfte des Tutorial die Gründung Karthagos nach und lernt den zivilen Wirtschaftsteil des Spiels kennen, in der zweiten Hälfte...
Oyle

Review: Signalis im Test | Eine Liebeserklärung an Resident Evil & Silent...

  • 982
  • 1
Eine Liebeserklärung an die klassischen Survival Horror Spiele wie Resident Evil und Silent Hill? Das Duo vom deutschen Entwickler-Team rose-engine hat sich einer solchen versucht und mit Signalis ihr erstes Videospiel erschaffen. Ob das Debut der Hamburger überzeugen kann und wieso es an eine Mischung aus Resident Evil & Blade Runner erinnert, lest ihr im Test.

Wo bin ich und was mache ich hier?​

SIGNALIS (6).pngWir erwachen aus einer Schlafkapsel an Board eines Raumschiffes. Eine unheilvolle Stimmung begleitet einen, es ist dunkel und überall flackern die Lichter. Auf der Suche nach dem Grund des Erwachens durchstreift man das Raumschiff, findet einige Notizen und entdeckt am Ende die Schlafkapsel deiner Freundin, welche allerdings nicht mehr besetzt ist. Im Cockpit des Raumschiffs angekommen wird direkt klar, dass man auf einem Planeten nicht unweit einer Station bruchgelandet ist. Wir...
Oyle

Review: Fobia - St. Dinfna Hotel im Test | Eine echte Resident Evil & Silent...

  • 973
  • 7
Fobia - St. Dinfna Hotel (4).pngWir zählen das Jahr 1996 als mit Resident Evil der (nicht ganz) erste und bis heute erfolgreichste Vertreter des Survival Horror Genre das Licht der Welt erblickt hat. Survival Horror Spiele vereinen Elemente aus dem Action-Adventure, gepaart mit Horror-Elementen und Rätseleinlagen. Über die Jahre hat es viele mehr oder weniger erfolgreiche Ableger dieses Genres gegeben. Neben Resident Evil konnte vor allem Silent Hill eine große Fanbase aufbauen. Ob Fobia - St. Dinfna Hotel von dem brasilianischen Indie Entwicklerstudio Pulsatrix Studios da mithalten kann, erfahrt ihr im Test.

Horror im Hotel​

fobia8.jpgAls unerfahrener Journalist Roberto wittern wir in Treze Trilhas die...
Oyle

Review: Potion Permit im Test – Auf den Spuren von Harvest Moon & Stardew Valley

  • 1.397
  • 3
9d263d31-7719-4da0-9335-e8d4d743874f.pngMit Harvest Moon hat man damals im Jahre 1998 in Europa (1996 in Japan) nicht nur ein großartiges und süchtig machendes Spiel veröffentlicht, sondern unserer Meinung nach auch ein eigenes Genre geschaffen, welches nur leider noch keinen Namen hat. Und doch kennt fast jeder eines der an Harvest Moon angelehnte Spiele wie Stardew Valley, Rune Factory und sogar Animal Crossing, welche sich Millionenfach verkauft haben.

Diese Spiele verbinden meist die Gemeinsamkeit aus Rollenspiel, Simulation, Crafting und Erkundung. Während in Harvest Moon noch der Anbau von Pflanzen und das Ernten im Vordergrund stand, gehen einige der Vertreter mittlerweile ganz andere Wege. So auch Potion Permit über das ich in diesem Test berichten möchten.

Ein unwillkommener Gast, Arzt und Alchemist

[ATTACH type="full" align="right" width="292px"...
Zurück
Oben