• Willkommen bei der Oyle-Community

    Bei uns bist du genau richtig!
    Denn hier findest du alles Rund um die Themen Konsolen, Games, Filme & Serie, Musik, Gesellschaftsspiele und vieles mehr. Unterhalte dich mit deinesgleichen über unsere geliebten Hobbys und Leidenschaften, halte dich mit den News immer auf dem Laufenden oder verabrede dich mit anderen zum gemeinsamen Spielen.

    Unsere Community ist aus dem Wunsch nach einem modernen und aktiven Forum entstanden. Dabei bieten wir eine Plattform für Diskussionen und Unterhaltungen mit einem hohen Wert auf gegenseitigen Respekt und einer freien Meinungsäußerung.

    Sei auch du ein Teil der Community - Du bist herzlich Willkommen!

PlayStation VR2

Das Marktforschungsunternehmen IDC spricht be ider VR2 von einem schwachen Verkaufsstart.
Es sei wohl damit zu rechnen, dass in den ersten zwei Wochen nach dem Launch sogar weniger als 300.000 Einheiten verkauft worden sind. Genau genommen sollen es wohl 270.000 verkaufte Einheiten sein.

Den Grund dafür sieht man bei dem Preis und man empfiehlt eine Preissenkung. Nicht zuletzt auch aufgrund der aktuellen Lebenssituationen, in denen die Lebenserhaltungskosten gestiegen sind.

Diese Zahlen dürfen natürlich mit Vorsicht genossen werden, da sie von Sony nicht bestätigt worden sind. Sony hingegen präsentiert sich positiv optimistisch und man geht intern davon aus, die Verkaufszahlen des Vorgängers zu übertreffen.

Quelle: https://www.play3.de/2023/03/30/pla...-schwachen-verkaufsstart-preissenkung-noetig/
 
Das Marktforschungsunternehmen IDC spricht be ider VR2 von einem schwachen Verkaufsstart.
Es sei wohl damit zu rechnen, dass in den ersten zwei Wochen nach dem Launch sogar weniger als 300.000 Einheiten verkauft worden sind. Genau genommen sollen es wohl 270.000 verkaufte Einheiten sein.

Den Grund dafür sieht man bei dem Preis und man empfiehlt eine Preissenkung. Nicht zuletzt auch aufgrund der aktuellen Lebenssituationen, in denen die Lebenserhaltungskosten gestiegen sind.

Diese Zahlen dürfen natürlich mit Vorsicht genossen werden, da sie von Sony nicht bestätigt worden sind. Sony hingegen präsentiert sich positiv optimistisch und man geht intern davon aus, die Verkaufszahlen des Vorgängers zu übertreffen.

Quelle: https://www.play3.de/2023/03/30/pla...-schwachen-verkaufsstart-preissenkung-noetig/
Für mich wäre die VR 2 auch nur bei einem günstigeren Preis interessant.
Aber das kann ich mir wohl abschminken.
 
Der Spielemarkt ist zu dünn das sich eine Anschaffung lohnt, der Preis ist für die Masse zu hoch und dazu kommt tatsächlich die enorme Inflationsrate.
 
Es wurden weitere 93 Spiele für die PlayStation VR2 angekündigt.

 
ich war Samstag vor ner Woche in Time ride Frankfurt, da wird man nach 1891 versetzt und fährt am Ende der Tour mit der Kutsche virtuell, eben mit diesem ganzen Equipment, durch Frankfurt 1891.
Das ist schon cool. Hat Spaß gemacht.

Jetzt am WE stand ich im Media Markt vor der VR2.... aber 600 Euro das ist einfach zu viel für ein erweitertes luxuriöses Gimmick.
 
Die Verkaufszahlen sind wohl auch nicht wirklich gut wie man hier und da lesen kann denn zur Konsole noch mal 600 Euro hinlegen ohne Spiel ist vielen Leuten wohl zu viel Geld, die gestiegenen Lebenshaltungskosten zeigen da wohl schon ihre Wirkung.

VR ist halt immer noch ein Nerd Produkt und spricht die breite Masse nicht wirklich an, noch dazu halt Motion Sickness die auch bei der neuen Version von Sony ein Thema ist auch das schreckt auch noch so manchen Käufer ab. Was nützt mir so ein Ding wenn ich nach spätestens 20 Minuten das Gefühl habe Kotzen zu müssen.
 
auch wenn die Kosten für die Technik hoch sind, der Preis wird in der Masse nicht gezahlt. Ich möchte auch nicht die Mehrzeit mit der Brille zocken, irgendwann will ich dann nix mehr auch dem Kopf haben.
Wenn der Preis die Hälfte wäre würden vielleicht die Verkaufzahlen besser sein, aber die ganzen jüngeren Zocker kaufen das nicht oder die Eltern.
Hardcore Zocker konnten noch nie gute Zahlen generieren, ein Produkt muss für die Masse gemacht sein.
 
Ich bin ja am Ende doch ziemlich ernüchtert gewesen. Ich hatte mir mehr "Wow" Effekt gewünscht und gute Spiele.
Doch selbst das Aushängeschild Spiel Horizon hat mir nicht so recht gefallen. Es war zwar grafisch beeindruckend und hat zu Anfang die Technik spannend ausgenutzt. Doch am Ende hat man nur geklettert und geklettert und beim Spieldesign komplett verkackt.

Und egal welches Spiel man gespielt hat, es wirkte alles noch nicht so ganz sauber. Das Headset hat auf dem Kopf gedrückt, die Umsetzungen waren nur halbgar und so weiter.
Definitiv eine coole Sache und technisch bewundernswert. Aber eben nicht wirklich auf dem Level, auf dem ich es erwarte und dafür dann noch viel zu teuer.
 
Also da mir ja bekanntlich die Anschaffungskosten für das Headset ja immer noch zu hoch sind, hab ich mir jetzt das Teil mal bei nem Anbieter für nen Jahr gemietet. Muss sagen, macht schon Spaß! Gegenüber der VR1 nen deutlicher Sprung nach vorn. Gran Turismo 7 mit Lenkrad und VR-Headset ist schon mal was ganz anders als am TV. Hab mir jetzt mal das Game "Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge" gegönnt. Das macht schon was her wenn man da mit seinem Blaster rumballert und Vorratskisten mit seinem "Multitool" mittels Brenner aufschneidet. Bin erstaunt das ich bei dem Game keine "Übelkeit" bekommen. Gut, ich habe "Frei-Bewegen" deaktiviert und "springe" mittels Joystick an die entsprechende Stelle an die ich möchte, aber das klappt bei mir 1A. Gestern, mit kleinen Pausen, fast 6 Stunden am Stück gezockt. Aber das war dann auch die Grenze für mich, länger hätte ich es nicht geschafft. Headset fing dann auch zu drücken an und die beiden Controller waren auch schon leer...musste ich beide beim Zocken an ne Powerbank anstecken...halten nicht die Welt. Und körperlich war es mir dann auch genug für den Tag. Hatte da schon einige Zeit zu tun das der Körper sich wieder an die "normale" Welt gewöhnt. Jeden Tag werd ich das Headset nicht nutzen, aber so mal am Wochenende kann ich mir das schon vorstellen.

Ja bei den Games kann ich, bis auf die beiden oben erwähnten, noch nicht viel sagen. Hätte ja noch Resident Evil 7, aber da trau ich mich vorerst nicht ran. Das wird bestimmt schlimmer sein mit Motion Sickness, da man da ja laufen muss, glaub ich. Da wird sich mein Magen wohl weniger freuen. Naja mal sehen was es sonst noch gibt, erstmal die Demos im Store abklappern und sich weiter informieren.
 
Danke dir für deinen Erfahrungsbericht.
Jetzt so im Nachgang war das VR2 für mich ein Flop auf vielen Ebenen. Das drücken am Kopf hatte ich auch. Es war einfach sehr unangenehm auf Dauer und die meisten Spiele waren echt nicht gut, dafür hat es sich nicht rentiert.

Aber Metro sah schon nicht schlecht aus, vielleicht könnte das ja was für dich sein und endlich eines der guten Games werden.
Das beliebteste war ja Horizon und das fand ich vom Game Design her fürchterlich. Dabei war das Game ansonsten richtig gut. Es sah toll aus, die Kämpfe waren gut und die Gegend hat Spaß gemacht. Aber da man zu 90% nur kletter... wirklich, das geht gar nicht. Schade, weil das ein richtig gutes Game werden könnte.
 
Also da mir ja bekanntlich die Anschaffungskosten für das Headset ja immer noch zu hoch sind, hab ich mir jetzt das Teil mal bei nem Anbieter für nen Jahr gemietet. Muss sagen, macht schon Spaß! Gegenüber der VR1 nen deutlicher Sprung nach vorn. Gran Turismo 7 mit Lenkrad und VR-Headset ist schon mal was ganz anders als am TV. Hab mir jetzt mal das Game "Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge" gegönnt. Das macht schon was her wenn man da mit seinem Blaster rumballert und Vorratskisten mit seinem "Multitool" mittels Brenner aufschneidet. Bin erstaunt das ich bei dem Game keine "Übelkeit" bekommen. Gut, ich habe "Frei-Bewegen" deaktiviert und "springe" mittels Joystick an die entsprechende Stelle an die ich möchte, aber das klappt bei mir 1A. Gestern, mit kleinen Pausen, fast 6 Stunden am Stück gezockt. Aber das war dann auch die Grenze für mich, länger hätte ich es nicht geschafft. Headset fing dann auch zu drücken an und die beiden Controller waren auch schon leer...musste ich beide beim Zocken an ne Powerbank anstecken...halten nicht die Welt. Und körperlich war es mir dann auch genug für den Tag. Hatte da schon einige Zeit zu tun das der Körper sich wieder an die "normale" Welt gewöhnt. Jeden Tag werd ich das Headset nicht nutzen, aber so mal am Wochenende kann ich mir das schon vorstellen.

Ja bei den Games kann ich, bis auf die beiden oben erwähnten, noch nicht viel sagen. Hätte ja noch Resident Evil 7, aber da trau ich mich vorerst nicht ran. Das wird bestimmt schlimmer sein mit Motion Sickness, da man da ja laufen muss, glaub ich. Da wird sich mein Magen wohl weniger freuen. Naja mal sehen was es sonst noch gibt, erstmal die Demos im Store abklappern und sich weiter informieren.
Sehr schlau sich das Teil zu mieten (y) man braucht auch nicht immer alles besitzen müssen ;)

Und hier das Video von das ich dir letztens davon erzählt hab .

 
Sony versucht die "PSVR 2" PC-tauglich zu machen. Wenn alles klappt, soll es noch 2024 soweit sein.

(aus dem englischen übersetzt per Google-Translate, falls es jemand nicht so mit dem englischen hat:)
Außerdem freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir derzeit die Möglichkeit für PS VR2-Spieler testen, auf zusätzliche Spiele auf dem PC zuzugreifen, um zusätzlich zu den über PS5 verfügbaren PS VR2-Titeln noch mehr Spielvielfalt zu bieten. Wir hoffen, diese Unterstützung im Jahr 2024 verfügbar machen zu können. Bleiben Sie also auf dem Laufenden, um weitere Updates zu erhalten.
Quelle: Playstation Blog.com
 
Klingt nach keine blöden Idee.
Ich weiß nicht, in wie weit die Hardware von Sony in Relation zur anderen VR Hardware steht.
Ist die besser als andere oder ist die Hardware anderer Anbieter besser? Kennt sich da jemand aus?
 
Ich selbst habe (noch) keine VR Hardware.
Bei Saturn und Co. wird zur Zeit viel für die Meta Quest 3 geworben die ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben soll.
Vom Preis her etwas günstiger als die VR 2 von Sony und wohl ausstattungstechnisch besser.
Ich konnte mir die Meta Quest 3 allerdings nur kurz ansehen.

 
Klingt nach keine blöden Idee.
Ich weiß nicht, in wie weit die Hardware von Sony in Relation zur anderen VR Hardware steht.
Ist die besser als andere oder ist die Hardware anderer Anbieter besser? Kennt sich da jemand aus?
Die PSVR2 ist eine wirklich gute Hardware die meines Erachtens sogar noch zu günstig (im Vergleich) zu anderen VR Headsets verkauft wird.
Wenn sie Eyetracking, die Sense Funktionen etc. auf dem PC hinbekommen ist das ne Hausnummer, die andere so noch nicht können, bzw. erst ab einem zigfachen Preis.
Ich kann mir gut vorstellen, das sie damit den VR Markt aufrollen und pushen werden.
 
Zurück
Oben