• Willkommen bei der Oyle-Community

    Bei uns bist du genau richtig!
    Denn hier findest du alles Rund um die Themen Konsolen, Games, Filme & Serie, Musik, Gesellschaftsspiele und vieles mehr. Unterhalte dich mit deinesgleichen über unsere geliebten Hobbys und Leidenschaften, halte dich mit den News immer auf dem Laufenden oder verabrede dich mit anderen zum gemeinsamen Spielen.

    Unsere Community ist aus dem Wunsch nach einem modernen und aktiven Forum entstanden. Dabei bieten wir eine Plattform für Diskussionen und Unterhaltungen mit einem hohen Wert auf gegenseitigen Respekt und einer freien Meinungsäußerung.

    Sei auch du ein Teil der Community - Du bist herzlich Willkommen!

Fobia - St. Dinfna Hotel

Oyle

Administrator
Teammitglied
Beiträge
6.222
Alter
39
Ort
Lingen
1664523380066.png

Titel: Fobia - St. Dinfna Hotel
Systeme: Xbox Series X/S, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4 und PC
Entwickler: Pulsatrix Studios, Pulsatrix Desenvolvedora De Jogos Ltda.
Publisher: Maximum Games
Genre: Horror, Adventure, Survival
Release: 28.06.2022
Test: Fobia - St. Dinfna Hotel Test
Amazon Link: https://amzn.to/3EaCk6Z
Beschreibung:

Wer nach Resident Evil und Silent Hill nach einer Alternative sucht und mit The Medium nicht zufrieden war, der könnte vielleicht mit Fobia - St. Dinfna Hotel fündig werden.
Aus der Ego-Perspekte, ähnlich wie in Resident Evil 7 oder 8, erkundet ihr ein Hotel und geht den mystischen Dingen auf den Grund. Viele Rätsel und spannender Horror warten auf die Spieler.


 
Zuletzt bearbeitet:
Als Amazon-Partner verdient Oyle-Community ich an qualifizierten Verkäufen.
Wir haben gestern mit dem Spiel angefangen, nachdem wir nichts mehr zu zocken hatten.
Und da wir immer gerne gemeinsam die Resident Evil Spiele gespielt haben, war es keine Frage auch diese Alternative auszuprobieren.

Anders als Tormented Souls merkt man diesem Spiel überhaupt nicht an, dass hier Indie Entwickler am Werk sind. Es ist sowohl grafisch als auch technisch auf einem sehr angenehmen und hohen Niveau und sowohl die Inszenierung als auch die Rätsel machen vieles gut. Noch haben wir nicht so viel vom Spiel entdeckt und dennoch das Gefühl, schon fühl geschafft zu haben. Wir sind gespannt wie es weiter geht.
 
Gestern haben wir wieder eine ordentliche Runde gespielt und das Spiel gefällt mir echt gut.

Es ist irgendwo eine Mischung aus einer ruhigeren Resident Evil 7 bis 8 Version und The Medium. Sieht optisch toll aus, legt viel Wert auf Erkunden und rätseln und die Kämpfe kommen erst später hinzu. Insgesamt ist es bis jetzt auch kaum stressig, wenn auch besagte Gegner später recht schwer sind. Aber davon bisher wenige.

Ja doch, das ist ein würdiges Survival Horror bisher.
 
Gibts da viele Jumpscares?
Da müsste ich jetzt überlegen. Aber bisher glaube ich keine.
Bin auch kein Fan davon. Es gab glaube ich zwei Szenen, in denen ich vor einem großen Vieh weglaufen musste und beide waren nicht nervig.

Hier und da läuft dann Mal jemand im Hintergrund lang, was ich aber nicht wirklich gruselig aber ganz cool finde.
Aber erschreckt wurde ich da bisher nirgends.
 
Gestern haben wir erneut eine Runde gespielt und so einiges geschafft.
Wir hatten sogar unseren ersten Bossfight, der es echt in sich hatte. Hat aber dann beim zweiten Versuch geklappt.

Das Spiel gefällt mir nach wie vor richtig gut und ist echt eine tolle Alternative zu Resident Evil und Silent Hill.
Hier liegt der Fokus mehr auf Rätseln und erkunden.

Freue mich schon es nächste Woche weiter zu spielen.
 
Gestern haben wir wieder einiges geschafft.
Wir waren bei einem Boss und hatten zu wenig Munition und wussten auch nicht, wo wir Munition in Fobia - St. Dinfna Hotel finden sollen.
Und dann haben wir einen Punkt unter "Barrierefreiheit" in den Einstellungen gefunden. Dort kann man Munitionskisten für Boss-Kämpfe aktivieren. Das ist für meinen Geschmack auch sehr wichtig, denn sonst hätten wir das Spiel abbrechen müssen, da wir nicht genug Munition hatten, um den Gegner überhaupt erledigen zu können.

Sowohl die Rätsel als auch das Erkunden machen und sehr viel Spaß. Die Kämpfe sind eher solala aber noch vollkommen in Ordnung... wenn man Munition hat oder aber fliehen kann.
Das Spiel ist schon eine verdammt gute Alternative zu Resident Evil und Silent Hill.
 
Gestern haben wir nach knapp 13 Stunden das Spiel beendet und dabei wohl 81% aller Rätsel geschafft.
Ich vermute das eines der größeren Rätsel zum Schluss nur fehlte, von dem wir dachten es gehört zur Hauptstory.

Ein wirklich durchweg gelungenes Spiel mit kleinen Qualitäts-Macken.
Das Spiel sollte wirklich jeder Resident Evil und Silent Hill Fan spielen.

Auch die Story hat mir gut gefallen.

3a50e0b1-2d69-4086-a0a8-89063586c67b.png
 
Zurück
Oben